Goldwingtouren

Schön dass Du unsere Seite besuchst. Hier findest Du Videos zu unseren Goldwingtouren im In- und Ausland. Poste Dein Video bei Youtube und sende uns den Link. Jetzt mitmachen.

Küstenstraße von Cannes nach Saint-Raphaël

Goldwing fahren Küstenstraße Côte d'Azur

Am 21.August 2019 fuhren wir mit unserer Goldwing GL1800 die Küstenstraße Côte d'Azur von Cannes nach Saint-Raphaël. Ich muss dazu wirklich sagen, das war eine der schönsten Strecken die ich mit dem Motorrad gefahren habe. Bei tollstem Wetter sind wir die knapp 50 Kilometer an der Küste der Côte d’Azur an der französischen Riviera entlanggeschaukelt. Die Strecke führte von Cannes über San Pyre, Theoule Sur Mer, Le Trayas Supérieur, Agay, Le Dramont nach Saint-Raphaël. Es war wirklich toll – denn nach jeder Kurve gab es ein neues Panorama. Wären da nur nicht die ganzen Schleicher mit Ihren Motorollern und PKW’s gewesen. Aber gut – August, Hochsaison und alle Franzosen genießen die sonnigen Tage an der französischen Riviera. Trotzdem muss man die Küstenstraße einfach mal gefahren haben…

Weitere Videos von unseren Touren an der Côte d'Azur:
https://www.goldwingfahren.de/videos/goldwingtouren-videos/mit-der-goldwing-nach-saint-tropez/

https://www.goldwingfahren.de/videos/goldwingtouren-videos/ausfahrt-nach-cannes-mit-der-goldwing/

Mit bestem Dank:
Frametraxx Banner

 

 

 

 4,917 total views,  1 views today

Mit der Goldwing eine Ausfahrt nach Cannes

Ausfahrt nach Cannes an die Côte d'Azur

Auch heute sind wir wieder nach einem leckeren Frühstück von dem Örtchen Bras mit unserer Honda Goldwing GL1800 aus gestartet. Bras ist ein kleines Städtchen in den Bergen, ungefähr 60 Kilometer von der Côte d'Azur entfernt. Um kurz nach 10 sind wir, bei schon sonnigen 26 Grad, mit unserer Ausfahrt nach Cannes gestartet. Die erste Etappe ist die gleiche wie am Vortag nach Saint-Tropez, weshalb ich in meinem Video „mittendrin“ einsteige.

Bei 33 Grad zur Seepromenade "La Croisette" in Cannes

Die Videoaufzeichnung unserer Ausfahrt nach Cannes beginnt in Vidauban und führt über Le Muy, Frejus und dann nach Cannes. Nach etwa 110 Kilometern und circa 2 Stunden Fahrtzeit, erreichten wir die Hafenstadt Cannes bei jetzt 33 Grad Celsius. Für die beeindruckende und kilometerlange Seepromenade „La Croisette“ direkt am Strand von Cannes entlang, benötigt man locker über 20 Minuten. Die gesamte Straße wird von Palmen flankiert und internationale Luxushotels wechseln sich mit unzähligen Bars, Restaurants, Casinos und Geschäften ab. Nervig sind die vielen Fußgängerüberwege und Ampeln welche die die Fahrt deutlich verzögern. Man kann aber sehr schön beobachten, wie sich hunderte Strandurlauber an dem schmalen Strand quetschen, oder sich im Meer tummeln. Es ist August und damit Hochsaison – man hat das Gefühl halb Frankreich liegt hier am Strand.

Wanderung auf den Altstadthügel „Suquet“

Nachdem wir die Straße parallel der Seepromenade verlassen hatten, fanden wir auch relativ schnell eine Parkmöglichkeit für unsere Goldwing, visavis vom Hafen in einer kleinen Seitengasse. Als Motorradfahrer und Rollerfahrer hat man da mehr Glück einen Parkplatz zu finden, als ein Autofahrer. Wir suchten uns ein kleines Cafe in der Nähe und erfrischten uns mit Mineralwasser und Espresso. Anschließend sind wir den Altstadthügel „Suquet“ hochgewandert und hatten von dort einen tollen Ausblick über die Bucht von Cannes und dem Hafen mit dem obligatorischen Riesenrad. Ich glaube die Franzosen fahren voll auf Riesenräder ab, denn in jeder größeren Küstenstadt haben wir eines gesehen. Nachdem wir uns ein leckeres Eis gezischt haben, sind wir den Hügel wieder hinabgewandert und sind ein bisschen in den kleinen Gassen shoppen gegangen.

Cannes hat außer den Filmfestspielen viel zu bieten

Cannes ist wirklich riesig, was ich nicht gedacht hätte und die Preise in den Geschäften sind sehr moderat bis teilweise richtig günstig. Danach haben wir in einem Restaurant richtig leckeren und frisch gefangenen Oktopus gegessen für sage und schreibe 14,50 EUR. Ich habe schon ewig nicht mehr einen so frischen Oktopus gegessen, zart, lecker gewürzt und ohne dicke Panade knusprig gegrillt. Wer hätte das gedacht? Wir hätten eher schrottigen Touristenfraß erwartet, doch da waren wir sehr angenehm überrascht.

Überall Pizza an der Côte d'Azur

Überhaupt haben wir während der ganzen Woche an der Côte d'Azur nicht ein einziges Mal schlecht gegessen! An dieser Stelle möchte ich noch kurz anmerken, dass es mit dem Essen in Restaurants außerhalb der Touristenstädte schwierig wird. Denn die Franzosen beginnen mit dem Abendessen erst ab 19.00 Uhr. Wenn man vorher was essen möchte, so muss man unter Umständen recht lange suchen. Was uns auch sehr überrascht hat, ist die Tatsache, dass in Südfrankreich sehr viel Pizza angeboten wird. Man findet fast an jeder Ecke ein italienisches Restaurant oder zumindest einen kleinen Imbisswagen mit Pizza. Sensationell! Nach der leckeren Octopus Mahlzeit haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht, welcher uns an der beeindruckenden Küstenstraße von Cannes nach Frejus führte. Das war im Übrigen mit die schönste Tour die ich bisher mit meiner Goldwing gemacht habe. Wir werden auf jeden Fall wieder eine Ausfahrt nach Cannes machen...

Weitere Videos von unseren Touren an der Côte d'Azur:
https://www.goldwingfahren.de/videos/goldwingtouren-videos/mit-der-goldwing-nach-saint-tropez/

Mit bestem Dank für die gemafreie Musik:
https://www.musicfox.com

 

 

 

 1,518 total views

Mit der Goldwing nach Saint-Tropez

Goldwing fahren durch die Provence – Part 1.

Am 18.August 2019 fuhren meine Frau Silvia und ich mit unserer Goldwing GL1800 von Bras nach Saint-Tropez an die Côte d'Azur. An einem sonnigen Sonntag Morgen starteten wir um kurz nach 10 Uhr von unserer Unterkunft „La Bastide des Templiers“ in den Bergen von der kleinen Ortschaft Bras. Der Name bedeutet übersetzt „Das Landhaus der Tempelritter“, wirklich malerisch gelegen, aber mit einer sehr abenteuerlichen und gefährlichen Zufahrt (...die steile und dann wieder stark abfallende Schotterpiste mit teilweise betonierten Spurrillen ist wirklich nichts für schwache Nerven. Ich war bei jeder Ausfahrt froh, dieses Stück, ohne dabei den Sittich zu machen, geschafft zu haben!!!).

Bei 34 Grad mit der Goldwing nach Saint-Tropez

Die geplante Strecke über kurvenreiche Landstraßen endete nach ca. 65 Kilometern in Saint-Tropez. Meine Goldwing kam voll auf Ihre Kosten! Bergige Landschaften mit einem Panoramablick nach dem anderen, schöne Landstraßen durch die verschiedensten Ortschaften und die kurvige Küstenstraße, haben bei uns einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Unterwegs mit der Goldwing nach Saint-Tropez, habe ich erstmal meine Jeans-Hose gegen einen leichten Shorts gewechselt. Aufgrund der hohen Temperaturen um die 34 Grad Celsius, waren normale Bikerklamotten nicht angesagt und wir haben unter den Helmen maximal geschwitzt. Komischerweise haben wir auch keinen Franzosen auf Motoroller oder Motorrad in Lederkluft gesehen 😉

Ferienzeit auch an der Côte d'Azur

Nachdem wir die Goldwing geparkt hatten, tranken wir in einem Café erstmal ein Wasser. Mit 5,40 EUR für 0,3L mal 2 ein sehr stolzer Preis und das auch noch für Pellegrino, einem der qualitativ schlechtesten Mineralwassern... Aber was sage ich, in Saint-Tropez ist meistens alles teuer. Die Pizza Margherita wurde mit 24 EUR aufgerufen, was uns dazu bewog, später woanders zu essen.

Gucken - Shoppen - Essen

Ferienzeit in Frankreich und dann noch Sonntag – entsprechend voll war es in den kleinen Gassen und den Restaurants von Saint-Tropez. Die Geschäfte hatten ausnahmslos geöffnet und waren auch gut besucht. Cocktailkleider von 6.500 EUR konnte man genauso kaufen, wie Glasskulpturen für 18.000 EUR. Nichts für uns! Dazu reihenweise Restaurants mit Blick auf den Hafen, mit seinen zahlreichen Megajachten bei Sonne und blauem Himmel, machten den Spaziergang am Hafen entlang zu einem Erlebnis der besonderen Art. Ein bisschen Bummeln, gucken ob keiner guckt und weiter fahren. Saint-Tropez muss man einfach mal gesehen haben und wir werden bestimmt nochmal mit der Goldwing nach Saint-Tropez fahren.
 

 

 171 total views

Motorradfahrer-Wallfahrt mit Gottesdienst in Kevelaer 2019

Anfahrt zum Motorrad-Gottesdienst Kirchplatz in Kevelaer

Dieses von meiner Goldwing GL1800 aufgenommene Video zeigt die von Menschen gesäumten Straßen und Plätze auf der Motorradfahrt zum Kapellenplatz. Die 35. Motorradfahrer-Wallfahrt nach Kevelaer fand vom 05.07.2019 bis 07.07.2019 mit Verpflegung, Übernachtungsmöglichkeiten und einer Veranstaltungsbühne statt.

Weiteres Video: https://www.goldwingfahren.de/videos/veranstaltungen-videos/einfahrt-aufstellung-zum-motorradgottesdienst-in-kevelaer-2019/

Adresse:
Kirchplatz 3, 47627 Kevelaer
GPS Daten:
North 51° 35 Min. 02.5 Sec.
East 06° 14 Min. 37.4 Sec.

 

 93 total views